Feinstaub Sensor selber bauen!

Am 29.08.2019 17:30-19:30

Wie ist die Luftqualität bei mir vor der Wohnung? Ist in meiner Straße Feinstaub ein Problem? Diesen Fragen geht das Citizen-Science-Projekt http://luftdaten.info nach. Alle können dabei mitmachen, indem sie eine eigene Messstation vor ihrem Fenster aufhängen.

In diesem Workshop bauen wir eine Feinstaub-, Temperatur- und Luftfeuchte-Messstation und zeigen, wie die Daten visualisiert und ausgewertet werden können. Wir zeigen auch ein paar experimentelle Stationen, die mit Solarenergie und LoRaWAN autarke Messungen weit weg vom nächsten WLan Access Point durchführen können.

Nach einem einleitenden Input zu Feinstaub, dessen gesundheitliche
Auswirkungen und zu Feinstaubgrenzwerte besprechen wir gemeinsam die
verwendete Hardware.

Je nach gewünschtem Aufhängungsort und Gehäuse löten oder stecken wir
dann die verschiedenen Bauteile (ESP8286 Mikrocontroller,
Feinstaubsensor, Temperatur und Luftfeuchtesensor, Stromversorgung, ..)
zusammen und konfigurieren die verwendete Software.

Am Ende werden mögliche andere Konfigurationen und Modifikationen
besprochen und wir beschäftigen uns auch mit Visualisierungsarten für
die gesammelten Feinstaubdaten.

Deine selbst gebaute Feinstaubmessstation kannst du dann natürlich nach Hause mitnehmen und an deiner Hausmauer anbringen, um die Luftwerte in deiner direkten Umwelt zu messen. Deine Daten können dann auch der Feinstaub-Karte zur Verfügung gestellt werden, um gemeinsam ein umfassenderes Bild zu generieren.

Die Bauteile und die Visualisierungssoftware werden zur Verfügung gestellt.

Vorkenntnisse: Keine
Dauer: ca. 90min
Kosten: 40€ für GRAND GARAGE Mitglieder 50€ für Nicht-Mitglieder (inkl. Bauteile und 3D gedrucktes Gehäuse)

JETZT ANMELDEN